Preis hin Preis her – was ein Fotograf wirklich verdienen sollte!

Preis hin Preis her – was ein Fotograf wirklich verdienen sollte!

Der Preis für einen guten Fotografen sagt nicht nur etwas über die Qualität aus, sondern kalkuliert sich aus aus logischen Gesichtspunkten der Kosten!

Was bleibt am Ende für den Fotografen?

Angenommen ein Fotograf verdient für ein Shooting von 1h inkl. 5 Bilder retuschiert 389 Euro! Jetzt könnte man denken der Fotograf wird wohl reich dabei, doch der Schein trügt!

Nach Abzug der Steuern und Sozialleistungen in Frankreich sind das ca. 35-40 Prozent bleiben dem Fotografen ca. 280 Euro … Eine Stunde Fotoshooting bedeutet auch An- und Abreise vom Shooting Ort sowie die Nachbearbeitung der Bilder und die tolle Beautyretusche!

Eine Stunde Fotoshooting sind am Ende fast 6 h Arbeit!
Der Stundensatz würde somit 57 Euro betragen!

preise von fotografen

Wie viel braucht man zum Leben?

Die Lebenskosten hängen zum Teil stark vom Wohnort und natürlich auch von den Lebensgewohnheiten ab! Als selbständiger Fotograf in Paris sind die Kosten natürlich großer als bei einem Fotografen in Berlin! In Frankreich gibt es keine Künstlersozialkasse, somit muss ein Fotograf sich zusätzlich Krankenversichern!

Weitere Kostenpunkte

Hier kommen noch weitere Kostenpunkte zusammen welche am Ende mit in den Preis einfließen

  • Miete für Wohnung, Strom, Nebenkosten
  • Lebenskosten
  • Versicherungen
  • Altersvorsorge
  • Abschreibung von Kamera, Akkus, Blitz, Objektiven

Modeshooting für Designer

Miete für Wohnung, Strom, Nebenkosten:

In Paris liegt der Mietpreis für eine 60qm Wohnung bei 1500 Euro.

Lebenskosten:

Die monatlichen Ausgaben für Essen, Kino in Paris liegen bei 2000 Euro.

Versicherungen:

Die Einzahlung in die Krankenversicherung + Mutuelle beträgt ca. 350 Euro/pro Monat

Abschreibung von Kamera, Akkus, Blitz, Objektiven:

In der Regel muss ich meine Kamera alle 2 Jahre wechseln da ich die max. Anzahl an Auslösungen erreiche! Auch Objektive müssen gereinigt und justiert werden!
Kosten pro Monat ca. 200 Euro

Ich benötige somit als Fotograf 4050 Euro in Paris um vernünftig leben zu können! Ohne Auto versteht sich denn sonst würden die Kosten noch höher ausfallen!

Um 4050 Euro zu verdienen muss ich ca. 5700 Euro pro Monat in Rechnung stellen, denn immerhin muss ich ja auch Sozialabgaben und Steuern zahlen!

eiffelturm fotoshooting paris

Die Arbeitszeit?

5700 Euro pro Monat klingt gut doch wie sieht es mit der Arbeitszeit aus?! Neben dem eigentlichen Shooting verbringe ich eine Menge unbezahlte Zeit mit Marketing, Kundenakquise und Erstellung von Angeboten! Es bleiben mir unter dem Strich nur noch 25h pro Wochen an denen ich meine Brötchen verdienen kann!

Nehmen wir an im Monat habe ich 100h zum effektiven Arbeiten

5700€/100 = 57 € pro Stunde

Um in Paris leben zu können muss ich 57€/h verdienen

Shootingzeit entspricht nicht der tatsächlichen Arbeitszeit

In der Regel kann man sagen das ein Shooting von ca. 1 h am Ende je nach Art des Shootings zwischen 5h und 8h reine Arbeitszeit bedeutet! Die Kommunikation mit dem Kunden und nötige Korrekturen sind da noch nicht einmal mit berechnet!

Beispiel – Ein Shooting von einer Stunde bedeutet:

  • An und Abfahrt vom Shooting-Ort bzw Vorbereitung: 1,5h
  • Shooting dauer: 1h
  • Aufbereitung der Bilder und einfache Retusche: 4h

6hx57€ = 342€ für ein Shooting von von 1h

Aus Erfahrungen ist der Arbeitaufwand pro Shooting meist größer als in meinem Rechenbeispiel! Am Ende ist die der Beruf als Fotograf ein toller Job und ich genieße jeden Arbeitstag egal ob ich als Konzertfotograf oder als Hochzeitsfotograf unterwegs bin!

Concert Lenny Kravitz Paris 23/11/2014

Das wichtigste ist neben dem Einkommen, dass sie Arbeit spass macht! Der Beruf als Fotograf besteht nicht nur aus Job’s die abgearbeitet werden sollen, sondern bedeutet auch Leidenschaft und Hingabe!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.